Elastische Tabstopps

http://nickgravgaard.com/elastictabstops/

The solution then is to redefine how tabs are interpreted by the text editor. Rather than saying that a tab character will move the cursor until the cursor’s position is a multiple of N characters, we should say that a tab character is a delimiter between table cells in a manner more reminiscent of how they’re used in tab separated value (TSV) files. Seen in this light, we can see that space aligned files are analogous to the old fixed width data files, and we all know the advantages that delimited files have over those.

Interessante Idee. Anhand des eingebundenen Beispielapplets kann ich für mich sagen, dass ich sowas durchaus nutzen wollte.

Problematisch ist allerdings, dass Files die dafür formatiert wurden in anderen, „einfachen“ Editoren ziemlich bescheiden aussehen dürften. Sieht man ganz gut, wenn man den Text des Applets in einen normalen Editor kopiert.

(via Hacker News)

Papier-Backup

http://www.ollydbg.de/Paperbak/index.html

Sehr faszinierende Idee und einwandfreie Umsetzung.

Thunderbird-Addon: PrintingTools

Endlich Mails ohne den Header drucken: http://www.erweiterungen.de/detail/PrintingTools/

Content-Aware Image Resizing

Wow, ich hätte nicht gedacht dass so etwas möglich ist. Die Technik begeistert mich. Sehr beeindruckend.

(via hab ich leider verschlampt…)

Nachtrag zum Laufstrecken-Mashup-Test: runningAHEAD

In der Sektion „Tools und Links“ bin ich über einen Link zu runningAHEAD gestolpert:

Einer der besten Editoren bei RunningAHEAD.com

Und was soll ich sagen, Klaus hat absolut Recht. RunningAHEAD kann viel mehr als ’nur‘ Laufstrecken zu speichern und zu mappen, aber der Editor ist einfach Spitzenklasse. Das Scrolling ist absolut weich und ist einfach genau passend, man kann Notizen einfügen und die Wegpunkte nachträglich verschieben.

Besonders gut ist mir die Möglichkeit aufgefallen die Strecke an einem Punkt einfach umzukehren und so das Markieren des Rückwegs überflüssig zu machen oder sogar an einem bestimmten Punkt in die bisherige Route hineinzugehen und von dort aus wieder zum Ausgangspunkt zurück zu laufen.

Hier mal meine heutige Laufroute bei RunningAHEAD: http://www.runningahead.com/maps/331cca4a81eb4aa5a25f3b179d104ef7

Insgesamt ein sehr beeindruckendes Projekt.

Woche 1, Lauf 1

LaufrouteThe Geek I am habe ich die heutige Laufstrecke gleich mal in den verschiedenen Laufstrecken-Mashups nachgebaut. Gibt ja doch einige davon, deshalb hier jeweils ein paar Sätze dazu:

http://www.runningmap.com/?id=12473
Schönes Interface, leider Kartenmaterial von Yahoo (keine Satellitenbilder von Karlsruhe). Ansonsten wirklich sehr einfach zu nutzen. Die Rundungen könnte man weglassen und dafür den ganzen Platz ausnutzen, aber das ist wohl Geschmackssache.

http://www.gmap-pedometer.com/?r=909289
Sehr gutes Kartenmaterial von Google, leider relativ liebloses Interface. Wohl der Urvater des Routen-Tracking per Mashup, funktioniert auch auf jeden Fall sehr ordentlich.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=peiinzxajgzgmufz
Deutsches Projekt mit Googledaten und schickem Maskottchen – funktioniert ziemlich gut. Zudem wird aktiv daran entwickelt und es gibt ein sympatisches Blog. Der Fokus liegt klar auf GPS und das Interface braucht noch ein wenig Arbeit, aber hier entwickelt sich was. (Via Robert und Langzeitgedächtnis)

http://www.walkjogrun.net/index.cfm?rid=138B79F8-10EE-AC8A-0483C37F30AB2749
Einfaches aber effektives Interface bei dem die Karte (von Google) im Mittelpunkt steht. So muss es sein, einfach aber effektiv. Eigentlich wunderbar, leider aber keine metrischen Einheiten :(

http://www.tagzania.com/route/48632
Google-Daten, Login erforderlich, „übersetzt“ (work in progress wohl), vernünftiges Setzen von Wegpunkten – könnte gut werden.

http://www.mapmyrun.com/run/germany/karlsruhe/367491676
Wieder Googles Kartenmaterial, aber sehr nerviges und ständig scrollendes Interface. Zudem zugeklatscht mit Werbung.

Weitere, die ich nicht ausprobiert habe:
http://www.jogmap.de/ – leider hinter Registrierung versteckt. War mir zu anstrengend.
http://www.harra.org/routes.asp – zur Zeit nach eigener Aussage kaputt. Interface könnte von ’99 sein.

Kennt noch jemand andere, eventuell sogar deutsche Dienste?

Und nun noch kurz was zum Lauf selbst:
Das Stechen im rechten Oberschenkel ist wieder präsenter, war dieses mal nach dem Laufen aber lange nicht so stark wie am Samstag. Sollte sich also bald geben. Ansonsten habe ich heute vor allem auf korrekte Körperhaltung (Füße, Beine, Arme, Oberkörper) beim Laufen geachtet. Lieber jetzt am Anfang, als später mit Verspannungen zu laufen. Hat Spaß gemacht.

Notebook-Fetisch

Asus EcoBook
Asus EcoBook, 2008 @crave.cnet.co.uk

Fußabdrücke

Das macht mir ehrlich gesagt Angst:

Google Maps

Piepsen

Meine Mx510 fällt demnächst auseinander. Aber darum geht es mir eigentlich nicht.

Sondern: Sie piepst. Leise, hoch und widerlich. Hört man zwar nur wenn man auf circa 20 Zentimeter mit dem Ohr an die Maus rangeht, aber das soll ja mal vorkommen.

Nun mache ich mir allerdings Gedanken was zur Hölle in einer optischen Maus piepsen kann.

Programmer Personality Test: DHTB

Beim herumlesen auf dem Blog von Smugmug.com zum Thema Amazon S3 über den Programmer Personality Test gestolpert:

Your programmer personality type is:

DHTB

You’re a Doer.
You are very quick at getting tasks done. You believe the outcome is the most important part of a task and the faster you can reach that outcome the better. After all, time is money.

You like coding at a High level.
The world is made up of objects and components, you should create your programs in the same way.

You work best in a Team.
A good group is better than the sum of it’s parts. The only thing better than a genius programmer is a cohesive group of genius programmers.

You are a liBeral programmer.
Programming is a complex task and you should use white space and comments as freely as possible to help simplify the task. We’re not writing on paper anymore so we can take up as much room as we need.

Dahinter steckt übrigens der Myers-Briggs-Typindikator. Nicht dass ich bis vor 2 Minuten etwas hätte damit anfangen können, aber interessant ist es trotzdem.