Callcenter-Ärsche, lasst mich in Ruhe.

Meine Vorvorvormieterin hier war wohl recht großzügig mit der Herausgabe ihrer Telefonnummern. Täglich rufen hier einige Callcenter an und möchten Frau Martin sprechen. Generell ist das ja kein Problem, ich habe die Nummer ja freiwillig übernommen – solange der Gesprächspartner sich dann höflich für die veralteten Daten entschuldigt und die Nummer löscht.

Anders sieht es aus, wenn wie gerade eben nach dem „Ja?“ erstmal eine Pause kommt „Ups, das ist ja gar keine Frau…“ und danach irgend ein sinnloser Müll. In diesem Fall hat die junge Dame mich einfach ge-echot. Aufgelegt hat sie erst 2 Minuten nachdem ich das Telefon mit Freisprechanlage zur Seite gelegt hatte. Ist ja nicht mein Geld.

Ich bin definitiv für ein verpflichtende Nummernübermittlung für Callcenter.

Comments (2) left to “Callcenter-Ärsche, lasst mich in Ruhe.”

  1. macdet wrote:

    @Telefon mit Freisprechanlage zur Seite gelegt hatte. Ist ja nicht mein Geld.

    grins, das machr ich auch immer so!

  2. Daniel wrote:

    Probier dein Glück mal mit der Robinsonliste, sollten dann weniger Anrufe werden. Generell hast natürlich Recht bzgl der Übermittlung, aber solange bei den Anrufen mehrere Mitverdienen ;-)