Woche 2, Lauf 2

Da ich meine Laufschuhe umgetauscht habe (dazu später mal ein Beitrag) konnte ich gestern nicht laufen. Lauf 1 der Woche 2 ist also ausgefallen. Vielleicht werde ich ihn am Wochenende bei meinen Eltern ’nachholen‘ . Ein bisschen Berglauf oder so, geht hier in Karlsruhe ja nicht.

Heute dann aber in den größeren Laufschuhen (von US 9,5 auf 10) bei wunderbarem Nieselregen unterwegs gewesen. Die lange Hose hat gute Dienste geleistet. Generell würde ich aber gerne wissen ob man besser erst oben oder erst unten rum auf lang umsteigt bei kälterem Wetter. Das hat doch sicher mal jemand untersucht oder erforscht…

Strecke war die selbe wie am Sonntag, allerdings bin ich gut 1 Minute früher wieder vor meiner Haustür angekommen. Wohl einfach ein wenig flotter gelaufen. Und dank vernünftigen Stretchings vor und nach dem Laufen sind die Oberschenkelschmerzen auch nach dem Laufen gleich fast wieder weg. Beim Laufen hingegen zieht es immer noch ein wenig.

Woche 1, Lauf 3 & 4

Am Donnerstag bin ich einfach nochmal die Strecke vom Vortag gelaufen, hatte danach aber wieder die „Schmerzen“ im Oberschenkel.

Heute wurde es ein wenig später, weshalb der Schlosspark-Teil schonmal wegfiel: Der ist ab 21 Uhr geschlossen und zudem stockduster. Da auch laut Trainingsplan heute zum ersten mal 4 x 5 Minuten dran waren habe ich die Route ein wenig umgebaut:

Die Strecke ist durchweg beleuchtet und bis auf die 200 Meter Kopfsteinpflaster bei der Hochschule geteert oder geplättelter Gehweg. Auch so spät angenehm und gefahrenfrei zu laufen.

Die 2 Tage Pause haben meinem rechten Oberschenkel wohl ziemlich gut getan, auf jeden Fall spüre ich gerade kein unangenehmes Ziehen – hoffen, dass das morgen genau so ist :)

Nachtrag zum Laufstrecken-Mashup-Test: runningAHEAD

In der Sektion „Tools und Links“ bin ich über einen Link zu runningAHEAD gestolpert:

Einer der besten Editoren bei RunningAHEAD.com

Und was soll ich sagen, Klaus hat absolut Recht. RunningAHEAD kann viel mehr als ’nur‘ Laufstrecken zu speichern und zu mappen, aber der Editor ist einfach Spitzenklasse. Das Scrolling ist absolut weich und ist einfach genau passend, man kann Notizen einfügen und die Wegpunkte nachträglich verschieben.

Besonders gut ist mir die Möglichkeit aufgefallen die Strecke an einem Punkt einfach umzukehren und so das Markieren des Rückwegs überflüssig zu machen oder sogar an einem bestimmten Punkt in die bisherige Route hineinzugehen und von dort aus wieder zum Ausgangspunkt zurück zu laufen.

Hier mal meine heutige Laufroute bei RunningAHEAD: http://www.runningahead.com/maps/331cca4a81eb4aa5a25f3b179d104ef7

Insgesamt ein sehr beeindruckendes Projekt.

Woche 1, Lauf 2

Bei den ersten beiden Läufen könnte ich meine Geschwindigkeit noch nicht wirklich einschätzen. Heute habe ich die Strecke jedoch so verkürzt, dass sie der Dauer des Laufs nach meinem Trainingsplan für Laufanfänger entspricht. Demnach ist die heutige Strecke ein wenig kürzer geraten und wurde von mir in knapp 20 Minuten gelaufen.

Der rechte Oberschenkel macht immer noch Problemchen, er wehrt sich auf jeden Fall deutlich stärker gegen Bewegung als seine linker Bruder. Nach einiger Zeit fängt er leicht stechend an zu schmerzen. Ich hoffe das gibt sich nun in den nächsten Läufen, wenn sich die Muskeln an das neue Bewegungsschema anpassen. Dass mein Körper generell nicht auf Laufen eingestellt sein würde war mir ja klar, nur der Unterschied zwischen rechtem und linkem Oberschenkel lässt mich ein wenig ratlos zurück.

Kaffee oder Tee?

Julian hat mir eines der unter Bloggern so beliebten Stöckchen zukommen lassen. Dummerweise geht es um Kaffee, aber ich mache trotzdem gerne mit:

  1. Deine erste Tasse Kaffee, wann trinkst du sie?
    Meist nachmittags.
  2. Wieviele Tassen trinkst du täglich?
    0 bis 1.
  3. Koffeinfrei oder Bohnenkaffee?
    Bohne.
  4. Zucker, Milch oder Sahne?
    Zucker und ein Schuss Milch. Manchmal aber auch ganz ohne.
  5. Deine bevorzugte Zubereitungsart?
    Hauptsache frisch und kein aufgebrühtes Pulver.
  6. Mit wem geniesst du deinen Kaffee am liebsten?
    Einem Stück Kuchen ;)
  7. Deine Lieblingsmarke?
    Hab ich keine.
  8. Wo trinkst du deinen Kaffee vorzugsweise?
    Im Café.
  9. Wie sieht deine Lieblingstasse aus?
    Blaue Ikea-Tasse. Aber daraus wird nur Tee getrunken.
  10. Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato?
    Espresso, doppelten.
  11. Bevorzugte Tätigkeit beim Kaffeetrinken?
    In den Himmel schauen

Ich habe in der Oberstufe des Gymnasium eine Zeit lang sehr viel Kaffee getrunken. Ich sag nur ‚Seminararbeit‘. Irgendwann jedoch hat mir mein Magen das übel genommen, mein Arzt war auch der Meinung, dass das nicht ganz so gesund sein könnte und so bin ich auf Wasser umgestiegen.

Und seither gibt es bei mir Wasser oder Tee. Macht auch nicht so nen fiesen Pelz auf der Zunge wenn das Trinkgefäß dann mal leer ist.

Ach ja, weitergeben muss ich auch noch: Melanie, Dirk und Chris. Und es gibt keine Benachrichtigungsmails. Mal schauen wer seine Logfiles beobachtet.