Woche 5, Lauf 1

Regen, Regen, Kaninchen, Blasen, Eule, Kaninchen, Regen, Wind. Aber sonst problemlos :)

Woche 4, Lauf 3

Auch in der Ferne läuft es sich recht gut. Rechtzeitig zu meinen Runden ist sogar der Himmel aufgerissen und die Sonne hat mal rausgeschaut. Von wegen Unwetter und so. Die 2 mal 15 Minuten waren auch kein Problem.

Die Blasen am Fuß hingegen sind weiter gewachsen. Dabei drückt eigentlich gar nix im Schuh und die Socken haben auch keine Nähte. Vermutlich liegt’s an meinen normalen Straßenschuhen und es kommt nur beim Joggen dann raus.

Woche 4, Lauf 2

Die Hitze und die nur noch 1 Minute lange Pause zwischen den Läufen hat mir gestern ziemlich zu schaffen gemacht. Die ganze Zeit habe ich auf Regen und Abkühlung gehofft, bis auf ein paar leichte Tropfen wurde das aber nichts.

Stattdessen habe ich 2 seltsame Blasen auf dem linken zweiten Zeigefußzeh (Wie benennt man die einzelnen Fußzehen?). Da war wohl mal der Schuh zu locker. Oder zu fest?

Eine Mitstudentin hat mich zu einem 5km-Lauf (Veranstalter und so hab ich vergessen…) Ende Juni hier in Karlsruhe eingeladen. Mal schaun ob das hinhaut. Wäre doch ein angemessener Einstieg ;)

Woche 4, Lauf 1

Alles wunderbar. Zum ersten mal wirklich in den „Ich könnte ewig weiterlaufen“-Zustand gekommen. War aber vernünftig.

Woche 3, Lauf 4

„3x10min laufen; dazw. 2min gehen“ trotz 29° im Schatten nahezu problemlos hinter mich gebracht. Am linken Fuß allerdings die erste Blase auf (!) dem Fußzehknöchel, da war der Schuh wohl nicht fest genug gebunden.

Bei GPSies kann ich über meine dort gespeicherte Strecke und meine Laufdauer auch ungefähr meine Geschwindigkeit ausrechnen (lassen). Um die 9 km/h dürften das wohl aktuell sein. Nun müsste ich nur noch wissen, ob das für jemanden mit meiner „Kondition“ eher gut oder grottenschlecht ist.

Die nächsten Tage wollte ich mal eingehender mit passenden Dehnübungen beschäftigen, das was ich da praktiziere stammt noch aus Schulsportzeiten bei Herrn Schneider und Biechele – vermutlich also nicht das Gelbe vom Ei. Linktipps?

Woche 3, Lauf 3

Selbe Strecke, streng nach Trainingslan. Und wieder schöneres Wetter, was will man mehr.

Irgendwie muss ich mir was einfallen lassen um auch solche Läufe festhalten zu können ohne einen kompletten vollwertigen Blogeintrag dazu schreiben zu müssen. Diverse Personen haben mir ja schon vorgeworfen ich würde nur noch Sport machen und gar nicht mehr arbeiten ;)

Woche 3, Lauf 2

Bei wunderbarem Nieselregen die selbe Strecke wie gestern gelaufen, nach Trainingslan heute allerdings in 4 x 7 Minuten. Lief sich sehr gut, die Schmerzen in Fuß und Oberschenkel sind komplett verschwunden und treten wenn, dann nur noch rechts und links gleich schwach auf.

Nachdem gestern überall Mäuse auf und neben den Wegen herum saßen, war heute Vogeltag. Überall Tauben und Kohlmeisen, die sich auch bei nur 30 cm Abstand zum Weg nicht stören lassen. Das Regenwetter scheint denen zu gefallen.

Woche 3, Lauf 1

Laufstrecke ein wenig umgebaut, und schon bin ich über 5 km. Auch die Strecke ganz westlich im Wald ist nun genau gemappt, ich bin extra bis zum Springbrunnen gelaufen um eine Orientierungshilfe für die Map zu haben ;)

Der Schlosspark war heute voll mit Mäusen, überall saßen sie auf dem Weg oder daneben in den Blumenbeeten. Als ich losgelaufen war hatte es noch kurz genieselregnet, danach kam aber direkt die Sonne raus. Das hat die Tiere wohl auch herausgelockt…

Woche 2, Lauf 4

Gerade nachgeholt, gestern wurde es dann doch zu spät. Sehe allerdings gerade dass heute Abend schon wieder ein Lauf auf dem Trainingsplan steht – den werde ich wohl besser auf morgen verschieben. Vielleicht ist dann auch das Wetter nicht mehr ganz so widerlich.

Woche 2, Lauf 3

Dauer der einzelnen Laufabschnitte nach Trainingslan von 5 auf 6 Minuten ausgedehnt, demnach auch eine etwas längere Strecke:

Schmerzen im Oberschenkel kaum noch da, dafür nun im rechten Fuß. Kann aber an den neuen Schuhen liegen, da teste ich noch mit der Bindung herum.

Die Laufstrecken waren gefährlich verdreckt, überall größere und kleinere Äste die der Sturm von den Bäumen geweht hat. Nachtlauf wäre also definitiv nicht zu empfehlen gewesen.