57% Geek

57% Geek

Ich weiß aber wo meine Defizite liegen und werde versuchen nachzuarbeiten.

Woche 1, Lauf 1

LaufrouteThe Geek I am habe ich die heutige Laufstrecke gleich mal in den verschiedenen Laufstrecken-Mashups nachgebaut. Gibt ja doch einige davon, deshalb hier jeweils ein paar Sätze dazu:

http://www.runningmap.com/?id=12473
Schönes Interface, leider Kartenmaterial von Yahoo (keine Satellitenbilder von Karlsruhe). Ansonsten wirklich sehr einfach zu nutzen. Die Rundungen könnte man weglassen und dafür den ganzen Platz ausnutzen, aber das ist wohl Geschmackssache.

http://www.gmap-pedometer.com/?r=909289
Sehr gutes Kartenmaterial von Google, leider relativ liebloses Interface. Wohl der Urvater des Routen-Tracking per Mashup, funktioniert auch auf jeden Fall sehr ordentlich.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=peiinzxajgzgmufz
Deutsches Projekt mit Googledaten und schickem Maskottchen – funktioniert ziemlich gut. Zudem wird aktiv daran entwickelt und es gibt ein sympatisches Blog. Der Fokus liegt klar auf GPS und das Interface braucht noch ein wenig Arbeit, aber hier entwickelt sich was. (Via Robert und Langzeitgedächtnis)

http://www.walkjogrun.net/index.cfm?rid=138B79F8-10EE-AC8A-0483C37F30AB2749
Einfaches aber effektives Interface bei dem die Karte (von Google) im Mittelpunkt steht. So muss es sein, einfach aber effektiv. Eigentlich wunderbar, leider aber keine metrischen Einheiten :(

http://www.tagzania.com/route/48632
Google-Daten, Login erforderlich, „übersetzt“ (work in progress wohl), vernünftiges Setzen von Wegpunkten – könnte gut werden.

http://www.mapmyrun.com/run/germany/karlsruhe/367491676
Wieder Googles Kartenmaterial, aber sehr nerviges und ständig scrollendes Interface. Zudem zugeklatscht mit Werbung.

Weitere, die ich nicht ausprobiert habe:
http://www.jogmap.de/ – leider hinter Registrierung versteckt. War mir zu anstrengend.
http://www.harra.org/routes.asp – zur Zeit nach eigener Aussage kaputt. Interface könnte von ’99 sein.

Kennt noch jemand andere, eventuell sogar deutsche Dienste?

Und nun noch kurz was zum Lauf selbst:
Das Stechen im rechten Oberschenkel ist wieder präsenter, war dieses mal nach dem Laufen aber lange nicht so stark wie am Samstag. Sollte sich also bald geben. Ansonsten habe ich heute vor allem auf korrekte Körperhaltung (Füße, Beine, Arme, Oberkörper) beim Laufen geachtet. Lieber jetzt am Anfang, als später mit Verspannungen zu laufen. Hat Spaß gemacht.

Woche 0, Lauf 0

Da der Trainingsplan ja erst Montag beginnt habe ich gestern einen ersten Testlauf eingelegt, damit die Laufmotivation bis Montag nicht schon wieder komplett abgeflacht ist.

Obwohl ich es langsam angegangen bin und nach dem Laufen auch schön brav meine Dehnübungen gemacht habe war der heutige Sonntag vom Humpeln bestimmt. Ein Muskel im rechten Oberschenkel wurde wohl die letzten 3 Jahre nicht mehr benutzt und war nun dementsprechend sauer. Bis morgen früh sollte das aber weg sein.

Der Schlosspark ist nicht unbedingt optimal zum Laufen, da es schwer ist eine Route zu finden die einigermaßen durchgängig zu laufen ist und trotzdem nicht nur auf geteerten Wegen entlang führt. In Woche 1 werde ich mir also wohl den Wald nördlich des Schlossparks anschauen. Einen Naturerlebnispfad habe ich dort schon entdeckt, eventuell gibt es dort aber ja auch andere schöne Strecken.

Der Anfang ist auf jeden Fall gemacht.

Laufschuhe

Die Schuhe sind gekauft. Nun heißt es nur noch den Arsch hoch zu bekommen und zu laufen.

Erstes Ziel: Herausfinden wie nicht fit (Was ist das Gegenteil von ‚fit‘?) ich bin. Sollte eigentlich kein Problem werden, einfach zur Tür raus und einen Fuß vor den anderen. Kurz darauf sollte ich total außer Puste sein und mich kräftig dafür schämen.

Aber damit sich das dann bald ändert fange ich erst einmal mit 30 Minuten durchlaufen an. Den verlinkten Trainingsplan werde ich vermutlich nicht einhalten, aber ohne Vorsatz brauch ich erst gar nicht anfangen.

Also, auf gehts. Will ja nicht zum fetten Informatiker verkommen.

Reboot

Sky's down